Projekt

Egal ob Start-up oder traditionsreicher Familienbetrieb – kleine und mittlere Unternehmen (KMU) brauchen Ideen, um ihre Zukunft zu sichern. Neben der Fähigkeit und der Bereitschaft Ideen zu entwickeln (Kreativität) gilt es diese erfolgreich umzusetzen (Innovationsfähigkeit).

Im Rahmen eines netzgestützten Trainings vermitteln wir Grundlagen des Problemlösens, der Kreativitätsförderung sowie ein bewährtes Modell des Innovationserfolgs, das vier kritische Gratwanderungen beschreibt:

  • Eine flexible Aufbau- und Ablauforganisation, die weder Chaos noch Bürokratie duldet.
  • Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern, die „Einzelkämpfertum“ und Gleichschritt vermeidet.
  • Ein Selbstverständnis, das zwischen Tradition und Erneuerung vermittelt, statt Nostalgie oder Innovation-um-jeden-Preis zu fördern.
  • Eine Strategie, die regelmäßige proaktive Veränderung vorsieht statt passives Reagieren.

Dabei gehen wir folgendermaßen vor:

Am Anfang führen wir eine Bedarfsanalyse im Unternehmen durch. Wir klären mit Ihnen aktuelle unternehmensspezifische Herausforderungen.

In der anschließenden Onlinephase vermitteln wir Grundlagen von Kreativität und Innovationsfähigkeit, den Umgang mit Komplexität, Zeitmanagement, effektiver Kommunikation und Teamarbeit in einem dynamischen und intransparenten Umfeld.

Die danach folgende Präsenzphase:  in Form zweier Workshops bildet das Herzstück des Projektes. Hier können Sie die neuen Kenntnisse  gemeinsam mit anderen Teilnehmer/innen  in einem computergestützten Planspiel ausprobieren und weiterentwickeln. Gemeinsam übertragen wir die gewonnenen Erkenntnisse auf Ihr Unternehmen und Ihren Arbeitsalltag.

Das Projekt wird noch bis Ende Mai 2019 vom Europäischen Sozialfond, dem Freistaat Bayern und der Universität Bamberg gefördert.

 

 

 

 

 

 

 

Mission Statement von Prof. Dr. Claus-Christian Carbon